Anschreiben und Lebenslauf nicht als Kopie versenden

Generell wird eine Kopie immer als „Massenproduktion“ angesehen und selbst qualitativ einwandfreie Kopien sind noch als solche zu erkennen.

Personalverantwortliche mögen für Sie erstellte Schreiben

© Hemera
© Hemera

Da sie dem Personalbeauftragten einer Firma jedoch das Gefühl vermitteln möchten, dass Sie individuell für ihn dieses Bewerbungsschreiben erstellt haben und sie zurzeit keine weiteren Stellenbewerbungen parallel betreiben, sollten Sie von Kopien als offensichtliche Massenproduktion absehen.

Jeder Laser- und Tintenstrahldrucker hat seine „Schwärze“ im Druckbild, abhängig vom Gerät und verwendeten Toner bzw. Tintenpatrone. Ein Kopiergerät wird eine Kopie ebenso mit einer ihm eigenen Kopierschwärze ausgeben. Auch wenn die Kopie qualitativ gut ist, kann sie daher oft sofort, als solche erkannt werden. Sie weist gegenüber den anderen Seiten eine andere „Schriftschwärzung“ auf.

Verwendung von Kopien beim Anschreiben

Für das Anschreiben eignet sich eine Kopie einer Vorlage auf keinen Fall. Das Anschreiben muss einen individuellen Charakter haben, sollte auf die Stellenausschreibung eingehen und darlegen, warum gerade Sie im besonderen Maße für die Stelle die richtige Personalbesetzung wären. Hierbei eine Kopie zu verwenden und möglicherweise die Anschrift des zukünftigen Arbeitgebers mit einem Drucker hineinzukopieren ist einfach zu auffällig und deplatziert ihr Bewerbungsschreiben sofort.

Verwendung von Kopien beim Lebenslauf

Auch wenn man bei Bewerbungsschreiben auf mehrere Stellenausschreibungen zu einer gewissen „Massenproduktion“ übergeht und sich Teile des Bewerbungsschreibens fast unverändert mehrfach verwenden lassen, sollte man davon absehen für die Standardbestandteile der Bewerbung, wie zum Beispiel dem Lebenslauf einfach Kopien anzufertigen und zu versenden. Auch wenn der Lebenslauf exakt der gleiche ist, wie der, den Sie an die Firma ABC versendet haben, drucken Sie das Blatt erneut auf einem guten Laser- oder Tintenstrahldrucker aus.

Nur Originalausdrucke verwenden

Nur Originalausdrucke verwenden

 Schicken Sie das Anschreiben und den Lebenslauf nicht als Kopie!



Anzeige
Anzeigen

Das könnte Sie auch interessieren

DIN 5008 Bewerbung10 Punkte Checkliste für Ihr Anschreiben nach DIN 5008

Bewerbungsanschreiben sind stark an die DIN 5008 angelehnt. Wir helfen Ihnen, ein entsprechendes Bewerbungsanschreiben zu erstellen. … mehr

Bewerber am Telefon führt Vorgespräch

Handy unbedingt zum Vorstellungsgespräch mitnehmen

Kein Scherz. Erfahren Sie hier, warum wir Ihnen raten, ihr Smartphone unbedingt zum Vorstellungstermin mitzunehmen… mehr

 

Das richtige Briefporto für den Bewerbungsumschlag

Ein nicht richtig frankierter Bewerbungsumschlag kann das frühe aus bei einer Bewerbung bedeuten… mehr

Foto eines Bewerbers

Das Bewerbungsfoto – Größe, Platzierung und Qualität

Ein Bewerbungsfoto hat einen nicht zu unterschätzenden Einfluss auf den Verlauf ihrer Bewerbung… mehr

Anzeige
Anzeige
Anzeige



Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen