Keine Worddatei in einer Bewerbung verwenden

Es gibt gleich mehrere Gründe, warum sich Word-Dateien nicht als Anhang bei einer Online-Bewerbung eignen.

Sechs Gründe warum Sie Word Dateien bei einem Bewerbungsschreiben nie versenden sollten

© M. Roos, piSeite.de
© M. Roos, piSeite.de

Das Textverarbeitungsprogramm Word ist beliebt und weitverbreitet. Es gibt aber schwerwiegende Gründe dafür, Dateien, die einer E-Mail Bewerbung angehängt werden, nicht im Word-Format zu versenden.

1.) Word wird nicht generell eingesetzt

Das Textverarbeitungsprogramm Word von Microsoft ist weitverbreitet und doch ist Word nur ein Programm von vielen. Nicht jedes Unternehmen verwendet Word als Textverarbeitungsprogramm.

2.) Darstellungsprobleme mit anderen Programmen

Bei der Erstellung der Bewerbungsdokumente achtet man auf eine klare Darstellung oft mit Tabellen, Tabulatoren, Einrückungen, Buchstaben-, Wort- und Absatzabständen, etc.  Die Seite sieht dann in Word einwandfrei aus. Wird diese jedoch von einem anderem Programm wie z.B. vom auch weitverbreiteten, kostenlosen Programm Open Office gelesen, so ist das Dokument teilweise „zerschossen“ und die ganze Formatierung ist hin.

3.) Dateiformatprobleme

Der Hersteller Microsoft hat seine Programme auf ein neues Dateiformat umgestellt. Wurden früher die Dateien unter *.doc abgespeichert, so erfolgt nunmehr bei den neueren Wordprogrammversionen (ab Word 2007) die Abspeicherung im *.docx Format. Selbst wenn das Unternehmen, bei dem Sie sich bewerben also Word einsetzt, kann es Ihre übersandten Dateianhänge nicht lesen, wenn noch die „alte“ Wordversion vor 2007 im Einsatz ist.

4.) Änderungsproblematik

Word-Dateien sind in der Regel nicht schreibgeschützt. Rein theoretisch könnte jeder in Ihren übersandten Word-Dateien herumeditieren oder sogar einzelne Passagen löschen. Sicher möchten Sie jedoch, dass Ihre Bewerbung authentisch und absolut unverändert bleibt. Sicher ist in 99,9% der Fälle die Veränderung des Originaldokuments nur ein „Versehen“. Wem ist es nicht auch schon passiert, dass die eine oder andere Textpassage markiert war, dann kam man auf eine Taste und weg war der Text. Beim schnellen Sichten der Unterlagen kann dies schon einmal unbemerkt passieren.

5.) Dokumenteigenschaften

Auch Worddateien besitzen „Eigenschaften“ (zu Erreichen über einen Rechtsklick auf die Datei). Dort befinden sich neben dem Titel gegebenenfalls noch weitere Informationen.

Da bei Dokumentkopien die eingetragenen Daten des alten Dokuments übernommen werden, kann ein während der beruflichen Arbeit erstelltes Schreiben (durch eine Kopie eines Dokuments am Arbeitsplatz), ein sehr schlechtes Licht auf sie werfen.

© M. Roos, piSeite.de
© M. Roos, piSeite.de

6.) Dokumenthistorie

Man kann innerhalb des Worddokumentes „Bearbeitungsschritte“ rückgängig machen. Die Historie dieser Bearbeitungsschritte geht beim Abspeichern des Dokuments verloren.

Was viele jedoch nicht wissen, ist, dass Word ja auch das gemeinsame Bearbeiten von Dokumenten erlaubt mit einer Änderungshistorie.  Ist diese Funktionalität aktiviert, dann kann jeder nachvollziehen, welche Veränderung Sie in Ihrem Dokument vorgenommen haben (z.B. bei einer Serienbewerbung: Gleicher Text, aber ständige Änderung der Unternehmensanschrift an der das Anschreiben ging).

PDF-Format

PDF-Format

 Übersenden Sie Ihre Dokumente im PDF-Format und keinesfalls als Word-Dokument!




Anzeige
Anzeigen

Das könnte Sie auch interessieren

DIN 5008 Bewerbung10 Punkte Checkliste für Ihr Anschreiben nach DIN 5008

Bewerbungsanschreiben sind stark an die DIN 5008 angelehnt. Wir helfen Ihnen, ein entsprechendes Bewerbungsanschreiben zu erstellen. … mehr

Bewerber am Telefon führt Vorgespräch

Handy unbedingt zum Vorstellungsgespräch mitnehmen

Kein Scherz. Erfahren Sie hier, warum wir Ihnen raten, ihr Smartphone unbedingt zum Vorstellungstermin mitzunehmen… mehr

 

Das richtige Briefporto für den Bewerbungsumschlag

Ein nicht richtig frankierter Bewerbungsumschlag kann das frühe aus bei einer Bewerbung bedeuten… mehr

Foto eines Bewerbers

Das Bewerbungsfoto – Größe, Platzierung und Qualität

Ein Bewerbungsfoto hat einen nicht zu unterschätzenden Einfluss auf den Verlauf ihrer Bewerbung… mehr

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen